KIRCHER, A.: Musurgia universalis sive ars magna consoni et dissoni in X. libros digesta. 2 Bände in 1 Romae F. Corbelletti und L. Grignani 1650 Folio. 10 Bl., 690 (recte 692) S.,Kupfertitel, Portätkupfer, 10 Kupfertafeln; 1 Bl., 462 S., 18 Bl., 11 (4 gefalt.) Kupfertafeln. S. 387 mit geringem Textverlust repariert. Zahlreiche Holzschnitte und Notenbeispiele im Holzschnitt-Typendruck im Text. 20/08 Sehr schöner und hervorragend erhaltener Schweinsleder-Holzdeckelband der Zeit mit blindgepressten Rollenstempeln und 2 Plattenstempeln: Luther und Melanchthon. Datiert 1688 2 Messingschließen.

Keine Abbildung zugeordnet
Artikelnummer: 28566
7400,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Prachtexemplar der Originalausgabe von Kirchners Hauptwerk. "Ein für seine Zeit wirklich umfassendes Kompendium der Wissenschaft von der Musik. Kirchner bediente sich dabei der Mitarbeit von Fachgelehrten und Ordensbrüdern in aller Welt. Er selbst war einer der großen Universalgelehrten seiner Zeit. In der Musurgia entwickelte er Einrichtungen zur Schallübertragung, akustische Abhör- und Überwachungsanlagen, Konstruktionen von Musikautomaten und eine Komponiermaschine, die sogar mehrfach gebaut wurde. Seine kosmologische Musikanschauung führte ihn zu der Erkenntnis eines Zusammenhangs zwischen Toncharakter und menschlichen Temperamenten. Im Sinne der Antike entwickelte er eine Art Musiktherapie." (MGG VII, 939). Das vielseitige und reich ausgestattete Werk ist "als Quelle zum Musikbegriff der Barockzeit, besonders zur Stil- und Affektenlehre" interessant (Riemann, Musik-Lex. I, 924). Ausführlich wird der Orgelbau behandelt. Das Werk ist ausgestattet mit einer Fülle von Notenbeispielen und Abbildungen in Holzschnitt sowie dekorativen Kupferstich-Tafeln mit Abbildungen von Musikinstrumenten, Vogelstimmen etc. - Ausführliches Inhaltsverzeichnis bei Forkel, Lit. S. 410-14. - RISM I, 449; Cortot 99; Eitner V, 369; Hirsch I, 266.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo