In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

SOHN, G.: Eine schöne Rede ... Vom Vrsprung der alten löblichen Vniversitet Heydelberg / vnd was sich bey derselben denckwürdig zugetragen. Gehalten im Jahr 1587. den 30. Novembris, vnd damals auss dem Lateinischen durch B[artholomäus] P[itiscus] verdeutscht. Jetz aber erstmals in druck gegeben. Heidelberg, J. Lancellot 1615 72 S., S. 51/52, 55/56, 59/60 und 63/64 verheftet.Titelbordüre aus Holzschnittzieraten, teils gebräunt. Reizvoller Pappband mit Brokatpapierüberzug.

Artikelnummer: 9806
1100,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Selten. Erstausgabe der einzigen deutschen Ubersetzung der "wichtig gewordenen Festrede" (Gass), eine der frühesten Abhandlungen zur Geschichte der Universität Heidelberg, der ältesten deutschen Universität. Die Jubiläumsrede "ist lebendig weil anschaulich, ebenso material- und detailreich - nach den Acta der Universität - wie summarisch und bündig" (R. Düchting). Die erste Säkularfeier der 1386 gegründeten alma mater - "1486 wurde noch nicht jubiliert" (R. D.) - wurde nur mit dieser in Latein gehaltenen Festrede begangen. Schon kurz danach ist sie von dem kurfürstlichen Oberhofprediger Pitiscus übersetzt worden für den des Latein unkundigen Administrator Johann Casimir, doch die Drucke erschienen erst wesentlich später: der lateinische 1607, der deutsche 1615, 2 Jahre nach dem Tod des Übersetzers. "Die Drucke sind als akademische Gelegenheitsschriften von höchster Seltenheit" (R. D.). Sohn, reformierter Theologe und Prorektor, hat die Stiftung und Geschichte der Universität als erster dargestellt mit einer längeren historischen Betrachtung von Anfang, Fortgang und Erhaltung der Universität und einer kürzeren des Dankes und der Fürbitten.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo