In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

EICHENDORFF, J. Frhr. v.: Ueber die ethische und religiöse Bedeutung der neueren romantischen Poesie in Deutschland. Leipzig Liebeskind 1847 VI, 296 S., gebräunt. Titelblatt gestempelt. Pappband mit zeitgenössischem Buntpapier.

Artikelnummer: 25400
250,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erste Buchausgabe, erheblich erweiterte und bearbeitete Fassung eines Aufsatzes, der 1846 in den von Görres begründeten "Historisch-politischen Blättern", Bd. 17 anonym erschienen war. Seine Darstellung der Romantik bezeichnete Eichendorff selbst als "eine historische, oder vielmehr kritische Beleuchtung der, freilich jetzt schon ziemlich aus der Mode gekommenen neueren romantischen Poesie in Deutschland " (Historisch-kritische Ausgabe XII). Es ist "der Versuch, jenen Grundton der genannten Literaturepoche nachzuweisen, und ... die Stellung klar zu machen, welche die Romantik in dem allgemeinen Bildungsgange der Nation einzunehmen scheint" (S. IV). Im Werk E. T. A. Hoffmanns sieht er den Abfall der Romantik, einen Rückzug des religiösen Elements von der Fantasie und einen ethischen Mangel. Seine Forderung nach einer "realistischen Weltansicht, geistiger Auffassung der Liebe und innigem Verständnis der Natur" sieht er dagegen in Geibel, Droste-Hülshoff und Stifter verwirklicht (Kunisch). Des Weiteren werden die Werke Novalis', Wackenroders, Tiecks, Arnims, der Gebrüder Schlegel u. v. a. behandelt. - Goedeke VIII, 193, 43.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo