In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

SCHUMANN, Robert [1810-1856]: Eigenhändiger Brief mit Datum und Unterschrift. Leipzig, 4. July 1828. Quart. 3/4 Seite. Doppelbogen. Mit Siegel und Adresse. Etwas gebräunt.

Artikelnummer: 27372
20500,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / kg:
  • Sehr früher Brief des erst 18-Jährigen Robert Schumanns an seinen Vormund Gottlob Rudel, Tuch- und Eisenwarenhändler in Zwickau. Schumann hatte gerade in Leipzig sein Jurastudium begonnen und bittet Rudel um weitere finanzielle Unterstützung. Schumanns Vater August, Verleger und Buchhändler, war 1826 gestorben und hatte Rudel testamentarisch als Vormund bestimmt. - Sehr selten so früh. "Ew. Wohlgeboren sage ich meinen verbindlichsten Dank für die auf den Monat abgesendeten 25 Thaler und schließe sogleich die Bitte ein, mir mit jedem letzten Tage des Monates eine Anweisung zu schicken, weil sonst das jedesmalige Porto viel betrüge. Seyen Sie versichert, daß ich das Geld nur auf die beste Weise anwenden werde u. daß ich durchaus keine unnöthige Ausgaben damit bestreite. Die Jurisprudenz habe ich ganz gewiß als mein Brodstudium erwählt u. ich will fleißig an ihr arbeiten, so eiskalt u. trocken auch der Anfang ist ...". - Obwohl Schumann verspricht "fleißig zu arbeiten", widmet er sich hauptsächlich seinen Vorlieben der Musik, dem Schreiben und Lesen. Einem Freund gesteht er, daß er noch kein Collegium besucht habe. Mit der Wahl des Studiums hatte er sich dem Wunsch seiner Mutter gefügt. Jahre später schrieb er an Clara "Mein Vater ... hatte mich zum Musiker bestimmt, doch die Mutter ließ es nicht zu" (Brief v. 13.4.38). In diese Zeit fällt auch die erste Begegnung mit Friedrich Wieck, seinem Klavierlehrer und späteren Schwiegervater. Zwei Jahre später gibt er das Jurastudium endgültig auf. - Verkürzt abgedruckt bei F. G. Jansen Nr. 2. - Siehe Abbildung.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo