BARTHOLIN, C.: De tibiis veterum, et earum antiquo usu libri tres. Editio altera, figuris auctior. Amsterdam, J. H. Westenius 1679 Duodez. Frontispiz (auf altem Papier faksimiliert), 10 Bl., 5 Kupfertafeln auf 1 gef. Bogen, Holzschnitt-Druckermarke als Titel-Vignette, 415, (5) S., 27 Kupfer im Text, davon 22 ganzseitig. 20/10 Schweinsleder-Holzdeckel-Band mit reicher Bildpressung und späterem goldgepressten Supralibro. Ohne die Schließen.

Artikelnummer: 13625
350,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Eines der ausführlichsten frühen Werke über die Flöte. Erste mit den zahlreichen Kupfern versehene Ausgabe. Bartholin schrieb das Werk bereits mit 22 Jahren. In dieser interessanten Geschichte der Blasinstrumente, die in der Antike verwandt wurden, behandelt der Verfasser besonders ausführlich die Flöte. Bartholin entstammt einer bekannten dänischen Wissenschaftlerfamilie und bekleidete den Lehrstuhl für Medizin und Anatomie in Kopenhagen. - RISM I, 120; Gregory-Sonneck 24; Gaspari I, 54; Cortot 16; Eitner I, 354. - Siehe Abbildung.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo