Objekt des Monats November 2020

  

Zum 340. Todestag von Athanasius Kircher
(geboren am 2. Mai 1602 in Geisa (im Hochstift Fulda), gestorben am 27. November 1680 in Rom)
und dem 370. Jahrestag der Veröffentlichung seines Hauptwerkes „Musurgia universalis …“

Der Polyhistor, Theologe und Musiktheoretiker Athanasius Kircher erhielt neben seiner Schulausbildung früh eine Zusatzausbildung in Musik, Mathematik, Physik und Geographie. Im Jesuitenorden in Paderborn genoß er ab 1620 eine wissenschaftliche Ausbildung mit Studien in Logik, aristotelischer Physik und Metaphysik, welche durch das Theologiestudium in Mainz abgerundet wurde. Es folgten zahlreiche Professuren für Mathematik, Moralphilosophie sowie für semitische und orientalische Sprachen unter anderem in Würzburg und Avignon. Seine 1634 angetretene Professur in Rom hatte Kircher bis zu seinem Tode inne. Hier entstand auch der größte Teil seines grandiosen Hauptwerkes.

 

Athanasius Kircher - Musurgia Titel

Athanasius Kircher - Musurgia Einband

 

 

KIRCHER, A.: Musurgia universalis sive ars magna consoni et dissoni in X. libros digesta. 2 Bände in 1. Romae, F. Corbelletti und L. Grignani 1650. Folio. 10 Bl., 690 (recte 692) S., Kupfertitel, Portätkupfer, 10 Kupfertafeln; 1 Bl., 462 S., 18 Bl., 11 (4 gefalt.) Kupfertafeln. S. 387 mit geringem Textverlust repariert. Zahlreiche Holzschnitte und Notenbeispiele im Holzschnitt-Typendruck im Text. Sehr schöner und hervorragend erhaltener Schweinsleder-Holzdeckelband der Zeit mit blindgepressten Rollenstempeln und 2 Plattenstempeln: Luther und Melanchthon. Datiert 1688, 2 Messingschließen.  (Artikel 28076)
7.400,-

The most comprehensive compendium of musicology in the 17th century

Splendid copy in an exceptional binding of the original edition of Kichner’s main treatise. "Ein für seine Zeit wirklich umfassendes Kompendium der Wissenschaft von der Musik. Kirchner bediente sich dabei der Mitarbeit von Fachgelehrten und Ordensbrüdern in aller Welt. Er selbst war einer der großen Universalgelehrten seiner Zeit. In der Musurgia entwickelte er Einrichtungen zur Schallübertragung, akustische Abhör- und Überwachungsanlagen, Konstruktionen von Musikautomaten und eine Komponiermaschine, die sogar mehrfach gebaut wurde. Seine kosmologische Musikanschauung führte ihn zu der Erkenntnis eines Zusammenhangs zwischen Toncharakter und menschlichen Temperamenten. Im Sinne der Antike entwickelte er eine Art Musiktherapie." (MGG VII, 939). Das vielseitige und reich ausgestattete Werk ist "als Quelle zum Musikbegriff der Barockzeit, besonders zur Stil- und Affektenlehre" interessant (Riemann, Musik-Lex. I, 924). Ausführlich wird der Orgelbau behandelt. Das Werk ist ausgestattet mit einer Fülle von Notenbeispielen und Abbildungen in Holzschnitt sowie dekorativen Kupferstich-Tafeln mit Abbildungen von Musikinstrumenten, Vogelstimmen etc. - Ausführliches Inhaltsverzeichnis bei Forkel, Lit. S. 410-14. - RISM I, 449; Cortot 99; Eitner V, 369; Hirsch I, 266.

 

   Athanasius Kircher - Musurgia  
   Römischer Canon Angelicus zu 9 Chören und 36 Stimmen.  
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo