CAMPRA, [ A.]: Tancrede, Tragedie mise en musique ... Representée pour la premiere fois par l'Academie Royale de musique le septiéme jour de Novembre 1702. Paris, Christophe Ballard 1702. Quer-Quart. 4 Bl., L, 291 S., 1 S "Extrait du Privilege", 4 S. "Changement de la fin du Cinquiéme Acte". Holzschnitt-Kopfleisten zu Beginn eines jeden Aktes. Noten in Typendruck. 21/5 Sehr schöner Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung. Marmorierte Buntpapiervorsätze. Grünes Lesebändchen.

Keine Abbildung zugeordnet
Artikelnummer: 29098
2000,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erstausgabe dieser seltenen Partitur in einem sehr schönen Exemplar. - Zu diesem bedeutenden Werk Campras lieferte Antoine Danchet das Libretto, welches auf Torquato Tassos "Befreitem Jerusalem" basiert. Die außerordentlich erfolgreiche Uraufführung war der Beginn des größten und langanhaltendsten Bühnenerfolgs Campras. Bereits 1697 erlangte er mit dem Ballett "L'Europe galante" seinen künstlerischen Durchbruch, danach folgte 1700 "Hésione", die erste der Tragédies lyriques, deren Partitur bei Ballard erschienen war. Campras Stellung als wichtiger Bühnenkomponist zwischen Lully und Rameau ist in der französischen Musik unumstritten, während er in der Kirchenmusik diesen Rang an Balbastre abgeben musste. - RISM C /CC 745; Hirsch II, 104.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo