CHLADNI, E. F. F.: Beyträge zur praktischen Akustik und zur Lehre vom Instrumentenbau, enthaltend die Theorie und Anleitung zum Bau des Clavicylinders und damit verwandter Instrumente. Leipzig, Breitkopf & Härtel 1821. XVI, 180 S., 5 mehrfach gef. Kupfertafeln. Schöner Hldr. im Stil der Zeit mit zeitgenössischem Buntpapier.

Keine Abbildung zugeordnet
Artikelnummer: 529
780,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Seltene erste Ausgabe dieses grundlegenden Werkes in sehr gutem und sauberen Zustand. - Beethoven erwähnt den Autor in Heft 24 der Skizzenbücher vom Februar 1823, als Chladnis Schriften "Die Akustik" und "Neue Beiträge zur Akustik" angezeigt wurden. Der Autor beschäftigt sich hier mit der Erfindung neuer Tasteninstrumente, die auf dem Prinzip beruhen, daß, wie die damals verbreitete Glasharmonika, gläserne und mit Wasser benetzte Stäbe in Längsrichtung gestrichen werden; so entstehen akustisch vernehmbare Ton-Schwingungen. Der Physiker bereiste mit seinen neuen Instrumenten "Euphon" und "Klavizylinder" unter allgemeiner Anerkennung, u. a. auch Goethes, alle größeren Städte Europas. - Vgl. MGG II, 1216.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo