Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats September 2014

Porträt von Niccollo Jommelli

 

Zum 300. Geburtstag des italienischen Komponisten

Niccolò Jommelli
(10. September 1714 – 25. August 1774)


JOM[M]ELLI, Niccolo. - Porträt. Halbfigur nach links. Oval. Lithographie von H. E. v. Wintter [nach dem Gemälde im Liceo musicale in Bologna]. [München], 1815. 25 x 16,3 cm.

- verkauft-


Seltenes Porträt von Niccollo Jommelli (1714-1774), der u. a. 16 Jahre lang Hofkomponist des Herzogs Carl Eugen von Württemberg war. Seit 1753 (bis 1769) war er am Hof verpflichtet und hatte jährlich zu den Geburtstagen des Herzogs und der Herzogin eine neue Oper zu schreiben und diese aufzuführen. Die Wirkungsstätte war nicht allein Stuttgart, sondern auch Ludwigsburg, die zweite Residenz des Herzogs. Geldnöte und die daraus entstandenen Sparzwänge am Hofe, führten u. a. dazu, dass Jommelli um seine Entlassung bat. Auf Geheiß des Herzogs musste er sämtliche Partituren seiner am Hof geschriebenen 28 Opern und andere Werke zurücklassen. Diese bilden heute den einzigartigen Bestand von Jommellis Werken in der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart. - Das Porträt stammt aus dem Werk „Portraite der berühmtesten Compositeurs der Tonkunst“ von Felix Joseph Freiherr von Lipowski (1764-1842) und Heinrich E. von Wint[t]er (1788-1825). - Thieme-Becker 36, 76. (Bestell-Nr. 18613)

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo