Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Juli 2017

Richard Strauss 16528 Einband bearbeitet 1 kl
Richard Strauss 16528 vortitel bearbeitet 1 kl
Richard Strauss 16528 titel bearbeitet 1 kl
Richard Strauss 16528 straeusslein kl

 

Zum 175. Todestag von Clemens Brentano

(geboren am 9. September 1778 in Ehrenbreitstein [heute: Koblenz], gestorben am 28. Juli 1842 in Aschaffenburg) 

Im Jahre 1918 begann Richard Strauss sich wieder intensiv mit der Liedkomposition zu beschäftigen. Die „Sechs Lieder nach Gedichten von Clemens Brentano“ waren zweifelsfrei seine beste Leistung in diesem Jahr. Ein Anstoß zu dieser Komposition mag die Begegnung mit Elisabeth Schumann im vorangegangenen Jahr gewesen sein, die ihm mit ihrem lyrischen Sopran die ideale Interpretin seiner Lieder schien und der er das vorliegende Werk widmete. Beim Komponieren ließ sich Strauss von den Gedichten selbst inspirieren. Er schäftigte sich 1918 sowohl mit der Prosa als auch mit der Lyrik Clemens Brentanos, bei den sechs Liedern nahm er sich die Originaldichtungen als Vorlage. Mit „An die Nacht“, „Ich wollte ein Sträusslein binden“, „Säusle liebe Myrthe“, „Als mir Dein Lied erklang“, „Amor“ und „Lied der Frauen“ schuf Strauss neben den virtuosesten Gesangspartien auch eine grandiose Klavierbegleitung.

STRAUSS, R.: Sechs Lieder nach Gedichten von Clemens Brentano. [Op. 68]. [TrV 235]. Berlin, A. Fürstner [1920]. Imperial-Folio. 65 Bl., mit 7 ganzseitigen Radierungen. Mit eigenhändigem Namenszug des Komponisten. Reizend illustrierter Original Halblederband.

- verkauft -

Wundervolles, nummeriertes Exemplar der Vorzugsausgabe, die in einer einmaligen Auflage von sechzig auf handgeschöpftem Büttenpapier gedruckt wurde. Den Einband, die Kupfer und die Vignetten zeichnete der in Berlin arbeitenden Illustrator Franz Christophe (1875-1946). Die Kupferdrucke stellte A. Ruckenbrod her. Die Gedichttexte, die den Kompositionen und Kupfern vorangestellt sind, setzte und druckte Otto von Holten. - Schöner Pressendruck in bestem Erhaltungszustand der erstmals 1919 ebenfalls bei Fürstner erschienen Lieder. - Trenner S. 247; Müller v. Asow S.734.

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo