Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Januar 2012

Friedrich 2 - de la Litterature Allemande

 

Zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen, König von Preußen am 24. Januar präsentieren wir Ihnen als "Objekt des Monats" die berühmte Schrift über die deutsche Literatur von:

[FRIEDRICH II., König von PREUSSEN]: De La Litterature Allemande; De Defauts Qu' on Peut Lui Reprocher; Quelles En Sont Les Causes; Et Par Quels Moyens On Peut Les Corriger. Berlin, G. J. Decker 1780. 80 S, Pappband mit zeitgenössischem Buntpapier.

- verkauft -


Erstausgabe der berühmten Schrift Friedrichs II. (1712 - 1786) über die deutsche Literatur, "die ihm den Ruf herrscherlich-arroganten Desinteresses am Keimen der deutschen Nationalliteratur eintrug" (Spies). Druck B. - Er gab die

Schmähschrift, die auf 30 Jahre alten Aufzeichnungen basiert, im Alter von 70 Jahren heraus. Bei seinen Zeitgenossen rief sie großes Befremden hervor, nachdem er sich zu kuriosen und selbstgerechten Urteilen über die deutsche Sprache

und Literatur - so auch den "Götz" ausgelassen hatte. Er beendet sein Werk: "wir werden . . . unsere klassischen Schriftsteller bekommen; Jeder wird sie lesen wollen, unsere Nachbarn werden Deutsch lernen und die Höfe es mit

Vergnügen reden". Zahlreiche Gegenschriften entstanden. Friedrich, der literarisch produktivste Herrscher, hat trotz seiner Ablehnung indirekten Einfluss auf die deutsche geistige Bewegung genommen. "Schon sein Dasein wirkte anregend

und aufreizend, gleichgültig wie man zu ihm stand. In Berlin begann sich ein reges geistiges Leben zu entwickeln, das allerdings erst nach seinem Tode zur vollen Entfaltung kam" (NDB). - Goedeke IV, 1, 4, 32.

(Bestell-Nr. 7872)

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo