In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

KLUGE, C. A. F.: Versuch einer Darstellung des animalischen Magnetismus, als Heilmittel. 2 Theile in 1 Band. Wien, F. Haas 1815. 511 S., 1 Bl., Anzeigen. Gestochene Titelvignette von Bolt. Einige Blatt wasserrandig, teils stockfleckig. Pappband mit zeitgenössischem Buntpapier.

Artikelnummer: 16384
350,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Maßgebliche Schrift, die als Quelle zur Geschichte der magnetischen Phänomene, Hypnose eingeschlossen, zu einem Standardwerk wurde. Der verdienstvolle Chirurg und spätere Direktor der Berliner Charité fasst in seiner Erstlingsschrift alles Wichtige bisher zu diesem Thema Erschienene zusammen und systematisiert die auf zahlreichen Erfahrungen beruhenden Ergebnisse. Er belegt jede Behauptung durch die entsprechende Beobachtung und die dazugehörige Literatur, so dass ein klares Bild des damaligen Standpunktes der deutschen Wissenschaft entsteht (nach Schürer-Waldheim). Das Werk enthält die einschlägige Literatur nahezu vollständig, ein Namen- und umfangreiches Sachregister und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Auch Goethe beschäftigte sich mit der Schrift und machte sich längere Exzerpte. - Nachdruck der 1811 in Berlin erschienenen Erstausgabe. - E. T. A. Hoffmann beschäftigte sich sehr intensiv mit zeitgenössischen Werken über Psychiatrie, animalischen Magnetismus, Magie und Elektrizitätslehre und informierte sich darüber sehr intensiv bei den Bamberger Ärzten Dr. Marcus und Dr. Speyer. Kluges "Versuch" diente als Quelle für seine literarischen Arbeiten. - HSW 2, 1; S. 728; Ellinger XV, S. 140 (Lektüre); Voerster, H-Forschungen S. 98.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo