In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

BEETHOVEN, L. v.: Studien im Generalbasse, Contrapunkte und in der Compositions-Lehre. Aus dem handschriftlichen Nachlasse gesammelt und hrsg. von I. Ritter von Seyfried. Wien T. Haslinger (1832). Porträt, XX S., 2 Bl., 352, 144 S., 2 Handschriften-Faksimiles, 2 Tafeln. Teils stockfleckig. Goldschnitt. Halbleinenband mit aufgezogenem zeitgenössischem Buntpapier mit Rücken- und Deckelvergoldungen.

Artikelnummer: 23256
480,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erstausgabe mit dem häufig fehlenden von Kriehuber nach S. Decker lithographierten Porträt Beethovens. Im umfangreichen Anhang: Biographische Notizen, Heiligenstädter Testament, Obductions-Bericht; Gerichtliche Inventur und Schätzung; systemat. Verzeichnis der sämmtlichen Originalwerke. "Allen jenen, welche mitunter bisher noch daran zweifelten", wollte Seyfried mit der Herausgabe dieser Studien beweisen, "dass Beethoven seine zwey, unter Albrechtsberger's, des geliebten Mentors, Augen vollbrachten Lehrjahre mit rastloser Beharrlichkeit dem theoretischen Studium widmete" (Vorwort). Die Ausgabe enthält die Erstdrucke von Beethovens Kanons "Im Arm der Liebe ruht sich's wohl" (WoO 159) und "Kühl, nicht lau" (WoO 191), außerdem den Abdruck der von Seyfried eingerichteten Trauergesänge bei Beethovens Leichenbegängnisse. Am Ende ein "Verzeichnis einiger Musikwerke, welche im Verlag Tobias Haslinger" erschienen sind. - Die Tafeln zeigen Beethovens Grabmal sowie in Wien und Paris geprägte Beethoven - Medaillen. - Mit einem 14seitigen Subskribenten-Verzeichnis das u. a. Chopin, Czerny, Johann Strauß und Zumsteeg nennt. - Wolffheim II, 423; Beethoven Ausst. Kat. München 1977, Nr. 25. - Siehe Abbildung.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo