In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

MAROT, Cl. u. Th. DE BEZE: Les pseavmes de David. Charenton/Paris A. Cellier 1667 Kl.-8°. Mit hübscher Titelvignette, 226 nn. Bl. mit zahlr. typographischen Noten. Späterer dekorativer Pergamentband mit reicher ornamentaler Einbandvergoldung.

Artikelnummer: 26586
950,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Seltene spätere Ausgabe des Hugenottenpsalters mit Melodien. "Die Ps., als Kern des sogen. Hugenotten-Psalters, bilden den Anfang einer riesigen mus. Produktion. Diese Ps., zuerst auf verschiedene Melodien gesungen und sehr früh zu gottesdienstlichen Zwecken gebraucht, sind monodisch strenger notiert als die Chansons, deren Urgestalt meistens verlorengegangen ist." (MGG 8, 1668). "Marot (1496 - 1544 ?) ist, zusammen mit Ronsard, bis zum Ende des 16. Jh. der von den Komponisten der Renaissance am meisten geschätzte französische Dichter. (...). Der Name Marots ist jedoch hauptsächlich verbunden mit dem Psalter, vor allem seit dem Straßburger Psalter (1539), der 13 von Marot und sechs von Calvin übersetzte und mit einer einfachen ... Melodie versehene Psalmen enthält. Dieses einstimmige Modell wurde dann ... schließlich auch auf alle 150 Psalmen in der Übersetzung von Marot und Bèze (angewendet)" (MGG² 11, 1120 - 1121). - Vgl. Graesse IV, 414.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo