Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats August 2019

  

Zum 270. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe
(geboren am 28. August 1749 in Frankfurt am Main, gestorben am 22. März 1832 in Weimar)

Im Jahre 1791 gründete Carl August von Sachsen-Weimar das Weimarer Hoftheater und übertrug die Leitung desselben an Johann Wolfgang von Goethe, der diese bis 1817 innehatte. Die vormals adelige Laienspieltruppe des Liebhabertheaters wurde von Goethe durch ein professionelles Ensemble ersetzt. Zudem pflegte er eine enge Zusammenarbeit mit den Autoren, die auch Einfluss auf die Inszenierungen nehmen durften. Der Eröffnungsaufführung am 7. Mai 1791, Ifflands „der Jäger“, folgten in den 26 Jahren unter Goethes Intendanz, weitere 4.805 Aufführungen von Schauspiel und Musiktheater.


Johann Wolfgang von Goethe Handschriftlicher Wochenarbeitsplan

 

GOETHE, Johann Wolfgang von [1749-1832]: Handschriftlicher Wochenarbeitsplan für Schauspieler und Mitarbeiter des Weimarischen Hoftheaters mit eigenhändiger Unterschrift: "J.W.Goethe". Weimar, 18. April 1816. 32,6 x 20 cm. Etwas fleckig. Verso mit Montagespuren.

- verkauft -

Dieses interessante, seltene Schriftstück aus Goethes letztem Jahr als Intendant des Weimarer Hoftheaters enthält dessen Anweisungen der "Wöchentlichen Beschäftigung" für die Schauspieler und anderen Mitarbeiter des Theaters von Montag, den 22. April bis Samstag, den 27. April 1916:

"Montag, den 22ten April 1816; frühe um 10. Uhr Probe von dem Lustspiel: die Brandschätzungen um 11 Uhr von der Nacht im Walde. Am Abend die Vorstellung daran - Dienstag, den 23. ej[us]: frühe um 10. Uhr, und Nachmittag um 4. Uhr Clavierprobe von der Oper. Theodor. - Mittwoch den 24ten ej: frühe um 10. Uhr Probe; am Abend die Vorstellung von dem Schauspiel: Reue und Ersatz [durchgestrichen und seitlich korrigiert zu: Des Hasses und der Liebe Rache]. - Donnerstag den 25ten ej: frühe um 10. Uhr Clavier[probe]; Nachmittag um 4. Uhr Quartettprobe zu König Theodor (...)

Die hier genannten Theaterstücke des seinerzeit sehr beliebten August von Kotzebue und das Singspiel „König Theodor in Venedig“ Giovanni Paisiello bilden nur einen kleinen Teil des vielfältigen und facettenreichen Programms ab, mit dem Goethe den Geschmack des breiten Publikums in Weimar zu treffen wusste.


Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo