Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Juni 2019

  

Zum 200. Geburtstag von Jacques Offenbach
(geboren am 20. Juni 1819 in Köln, gestorben am 5. Oktober 1880 in Paris)

Jacques Offenbach, einer der bedeutendsten Musikdramatiker der musikalischen Romantik, hat ein umfangreiches Werk von über 600 Partituren, darunter allein 141 Bühnenwerke hinterlassen. Jenseits der bekannten und beliebten Melodien wie „Cancan“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ oder „Barcarole“, war der wohl größte Violoncellovirtuose seiner Zeit auch Komponist zahlreicher Melodien und Romanzen, die heute weitgehend unbekannt sind. Unsere beiden Objekte repräsentieren zwei dieser spannenden, unbekannten Werke.


Jacques Offenbach - Bagatelle

 

OFFENBACH, J.: Bagatelle. Opera Comique en Un acte de H. Crémieux et E. Blum. Partition Chant et Piano arrangée par L[éon]. Roques. Paris, Choudens (VerlagsNr. A.C. 2850) [1874]. Folio. 64 S. Titelblatt mit eigenhändiger Widmung Offenbachs. Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung.

- verkauft -

Seltene Erstausgabe des Klavierauszugs mit eigenhändiger Widmung Offenbachs auf dem Titelblatt "16. Xbre [Decembre 18]74". Die Uraufführung der 25minütigen Beziehungsoperette fand im Mai 1874 im Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris statt. Die Handlung dieser Verwicklungskomödie ist schnell erzählt: Der junge Geck Georges Plateville sucht die Bagatelle genannte Café-Concert-Sängerin in ihrer Wohnung auf. In der Hoffnung, sie sich gewogen zu machen, versperrt er alle Türen und versteckt die Schlüssel. Er hat nicht mit dem wachsamen Auge von Pistache gerechnet, einem Klarinettisten, der sich - voller amouröser Absichten auf Bagatelles Dienerin Finette - gleichfalls in die Wohnung geschlichen hat. Letztendlich finden sich natürlich beide Paare. - CPM 43, 173; Lesure II, 107 f.


Jacques Offenbach - Eigenhändiges Musikmanuskript  

OFFENBACH, Jacques [1819-1880]: Eigenhändiges Musikmanuskript mit eigenhändigem Namenszug am Schluß. Ohne Ort und, ohne Datum. Quer-Folio. 1 Seite Blatt oben angesetzt. 20zeilig. Kleine Rasuren, angerändert.

€ 4.500,–

Schönes Musikmanuskript einer Arie in A-dur für eine Gesangsstimme mit Klavier, die offenbar für eine der zahlreichen "operas bouffes" komponiert wurde. Text und Musik mit Tierstimmen, wie dem Kuckuck (cou cou), der Ente (quoi, quoi) oder der Katze (miau, miau) folgen einer lang ausgedehnten Coda, mit der das Stück auch abschließt.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo