Antiquarische Highlights: Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

Objekt des Monats Februar 2018

Erstausgabe von Carl Orffs Oper „Die Kluge“

 

Zum 75. Jahrestag der Uraufführung von Carl Orffs Oper „Die Kluge“

Mit dem Objekt des Monats Februar erinnern wir an den 75. Jahrestag der Uraufführung von Carl Orffs Oper „Die Kluge“, die am 20. Februar 1943 auf den Städtischen Bühnen in Frankfurt am Main stattfand.

ORFF, C.: Die Kluge. Die Geschichte von dem König und der klugen Frau. Klavierauszug. Mainz, B. Schott's Söhne (VerlagsNr. B. S. S. 36698) (1942). Folio. 2 Bl., 140 S. Titel mit eigenhändiger Widmung von Carl Orff. Originalkarton mit farbiger Illustration von Caspar Neher. Rücken überklebt. (Edition Schott 2868).

€ 400,–-

Erstausgabe mit eigenhändiger Widmung von Carl Orff an den amerikanischen Dirigenten "Newell Jenkins in Wiedersehensfreude Weihnachten 1945". - Orff verfasste das Libretto selbst. Als Vorlage diente das Märchen "die kluge Bauerstochter" der Gebrüder Grimm. In dem Bühnenstück übt Orff Kritik am damaligen Regime, das die nationalsozialistischen Machthaber damals nicht recht durchschauten: "... wer viel hat . . . hat auch die Macht . . . und wer die Macht hat, hat das Recht . . . und wer das Recht hat, beugt es auch, denn über allem herrscht Gewalt!" Orff bezeichnete die "Kluge" als "eine Geschichte, kein Märchen, von lauter Lebendigen lebendig gespielt". Das Stück wurde nach den "Carmina burana" zu seinem erfolgreichsten Werk. - Orff-Dokumentation V, 269; BSB 12, 4772; CPM 43, 331.

Bei Interesse nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.

Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo