In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

LESSING, G. E. [Hrsg.]: Berengarius Turonensis: oder Ankündigung eines wichtigen Werkes desselben, wovon in der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel ein Manuscript befindlich, welches bisher völlig unerkannt geblieben. Braunschweig, Waisenhausbuchhandlung 1770. Quart. 4 Bl., 189 S. Durchgehend mit Wurmgang am unteren Rand. Gebräunt. Halblederband der Zeit.

Artikelnummer: 16622
750,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Erstausgabe. Gleich nach seinem Antritt als Bibliothekar in Wolfenbüttel entdeckte Lessing das Manuskript des Theologen Berangar von Tours, der im 11. Jahrhundert lebte. Dessen Lehre über das Abendmahl entfachte zu seiner Zeit eine heftige Diskussion. Berangar bestritt in seinen Thesen, die leibliche Gegenwart Christi im Abendmahlsakrament, was die Kirche zu einer offiziellen Stellungnahme veranlaßte. Berengar wurde damals verbrannt, "obwohl der nur unter der Berufung auf Augustin den guten Geist der Kirche vor Aberglauben und religiösem Materialismus zu retten" versuchte (RGG). Seit Lessings Veröffentlichung war die Diskussion um Berengar nicht abgerissen, was zahlreiche theologische und historische Schriften bewiesen. - Muncker 423; Kat. Wolfenbüttel 236.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo