In unserem Online-Katalog finden Sie Erstausgaben, Autographen, Noten, Handschriften uvm.

NIETZSCHE, F.: Gratulationsschrift des Paedagogiums zu Basel. Inhalt: Beiträge zur Quellenkunde und Kritik des Laertius Diogenes. Basel C. Schultze 1870 2 Bl. (Titel, Widmung), 36 S., 8 S. (Berichterstattung der Lehrer mit Personalnotizen). Die ersten Bl. leicht stockfleckig. Moderner Pappband mit Rückenschild.

Artikelnummer: 27078
2800,00 €
Steuerbetrag
Standardisierter Preis / COM_VIRTUEMART_UNIT_SYMBOL_:
  • Seltener Basler Privatdruck (Druckmanuskript verschollen): Herrn Professor Dr. Franz Dorotheus Gerlach zur Feier seiner fünfzigjährigen Lehrtätigkeit am Pädagogium zu Basel in aufrichtiger Theilnahme gewidmet von seinen Amtsgenossen. - "Zum Abschluß seines ersten Vorlesungsjahres betätigt sich Nietzsche literarisch der speziellen Eigenschaft als Lehrer der griechischen Sprache am humanistischen Gymnasium. Er verfaßt die Festschrift [für] Professor Gerlach. Zur Klärung von Druckschwierigkeiten eilt er, seine Ferien am Genfer See unterbrechend, [nach Basel]" (Zimmermann). - "Ausarbeitung seit Ende März 1870, beendet am 8. April" (Benders/Oettermann, F. Nietzsche, Chronik in Bildern und Texten, S. 218). "[...] der Druck meines Programms (für das Pädagogium) geriet ins Stocken [...] und weil die Universität dem alten Gerlach zu Ehren etwas veranstalten wollte ... habe ich im Auftrage des Senats an jenen eine ... Adresse gemacht ..." (F. Nietzsche, Sämtliche Briefe, 3, Nr. 75, S. 117). - Zimmermann 9. - Exemplar aus der Bibliothek des Philosophen und Schriftstellers Hermann Türck (1856-1933), dessen großformatiges Exlibris von Franz Stassen im Vorsatz.
Logo VDA Unser Antiquariat ist Mitglied im traditionsreichen Verband der deutschen Antiquare (VDA) und der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB). ILAB Logo